Kunde: Notarin Erber-Faller Datum: Juli 1, 2022 Kategorie: , , Referenz anzeigen

Notarstellenoptimierung

Prozessoptimierungen und Entwicklungsmaßnahmen für das Personal, sowie Beschaffung von zusätzlichen Mitarbeitern, stellen ein effizientes und leistungsfähiges Team sicher

Volle Arbeitsfähigkeit

Trotz Trennung der Sozietät und Installation völlig neuer Soft- & Hardware Ermöglichung der 100%igen Arbeitsfähigkeit ohne Ausfallzeiten

Belastungsreduktion

Durch eine ideale Projektplanung und -durchführung massive Entlastung der Notarin

Eine Sozietätstrennung musste realisiert werden, ohne die Notarin stark zu belasten und sie bei Ihrer Amtsausübung zu behindern.

Problemstellung

Lösung

Durch eine ausgefeilte, effiziente und übersichtliche Projektplanung, sowie die Auswahl und enge Begleitung der richtigen Dienstleiter konnte die Auflösung der Sozietät und die Überführung in ein Einzelamt so reibungslos wie möglich realisiert werden.

„Ich habe nicht nur Ihre fachliche Arbeit sehr geschätzt. Sie waren mir auch jederzeit ein zuverlässiger und zugewandter Ansprechpartner, mit dem ich alle Maßnahmen kritisch diskutieren konnte. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“

Fr. Sigrun Erber-Faller, Inhaberin

Beschreibung

Notare üben ein öffentliches Amt im Bereich der vorsorgenden Rechtspflege aus, sind also in allen nicht streitigen Rechtsangelegenheiten für die Menschen da. Ob es sich um einen Immobilienkauf, eine Kreditsicherung, eine Existenzgründung, eine Unternehmensveräußerung, einen Ehevertrag, die Weitergabe von Vermögen durch Schenkung oder Erbfolge oder die Notfallvorsorge durch Vollmachten und Patientenverfügungen handelt – die Notare/innen kümmern sich gerne um diese und weitere Angelegenheiten.

Bislang war Frau Notarin Erber-Faller mit einem Kollegen in einer Sozietät tätig. Nach der Entscheidung zur Auflösung derselben und Überführung in zwei Einzelämter entschloss sich Fr. Erber-Faller sich bei diesem Vorhaben durch Hrn. Dipl.-Ing. Reinhold Wanner begleiten zu lassen. Sie hatte ihn anlässlich seines Vortrages an der Notarkammer in München kennengelernt.

Eine umfassende Projektplanung und Durchführung musste realisiert werden und durfte dabei keinen wichtigen Aspekt außen vorlassen. Diese beinhaltete insbesondere die Begleitung der notwendigen organisatorischen Maßnahmen zur Neuausrichtung der Notarstelle wie die Trennung der gemeinsamen EDV-Landschaft, die Aktualisierung und Überleitung der bisherigen Hard- und Software, die Beurteilung von Angeboten und anschließende Einführung neuer Software, die Beurteilung und Neuorganisation der sonstigen verwendeten Technik, die Renovierung und Neugestaltung der Amtsräume, die Stärkung des Mitarbeiterteams durch Personalentwicklungsmaßnahmen und die Gewinnung neuer qualifizierter Mitarbeiter.